Aktuelles und Vergangenes unserer Vereinsarbeit

vom Anfang an - wie alles begann bis heute


VfB Leisnig und DMI feiern gemeinsames Sommerfest am 22.06.2019

 

Am heutigen Samstag veranstalteten DMI und der VfB Leisnig ein gemeinsames Sommerfest an dem wir vom Lebenszeit e.V. mit einem Kinderschminkstand, einem Bastelstand, Kuchen- und Infostand vertreten waren.

Vorangegangen waren dieser Feierlichkeit zahlreiche Bemühungen ehrenamtlicher Helferinnen und Helfern sowohl von unserem Verein, als auch von vielen Leisinger Firmen und Privatpersonen.

So fertigten zum Beispiel die Mitarbeiter der Firma Bedachung Seidel 150 Herzuntersetzer aus Naturschiefer.

Mitglieder und Ehrenamtliche unseres Vereins banden Blumensträuße und Blumengestecke.

Die Veranstalter zählten weit über 500 Gäste.

Wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 

 

 

 

Zur Bildergalerie aufs Foto  klicken


Lebenszeit e.V. startet am 28.09.2019 Letzte Hilfe Kurse 19.06.2019

 

Was will die Letzte Hilfe?

Der Großteil der Menschen möchte zuhause sterben.

Das ist aber nur mit Hilfe der Familie und einem guten Netzwerk aus Helfenden möglich.

In den Kursen zur letzten Hilfe soll es darum gehen, das kleine 1x1 der Sterbebegleitung für die breite Bevölkerung zugänglich zu machen.

Wir wollen dabei Basiswissen und einfache Handgriffe vermitteln und zeigen, was ein Mensch in seiner letzten Lebensphase braucht und wie die Angehörigen für ihn dasein können.

Nach dem wir nun bereits zwei unserer Mitglieder zur Kursleitung ausbilden konnten, starten wir in die konkrete Vorbereitung und beginnen am 28.09.2019 mit unserem ersten Kurs.

Sollten Sie zu diesem Thema bereits Fragen haben oder sich für Kurse interessieren, schreiben Sie uns unter:

letztehilfe@lebenzeit-ev.de

 


Offener Abend anlässlich des 9. sächsischen Hospiz- und Palliativtages

 

Am 15.06.2019 gestalteten unsere Kolleginnen und Kollegen vom Hospiz und Verein gemeinsam einen Offenen Abend.

Anlass war unter Anderem der 9. sächsische Hospiz- und Palliativtag.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von einem Vortrag zum Thema Empathie in der Begleitung sterbender Menschen durch die Referentin Frau Katrin Schäffer, die dieses wichtige Thema sehr kurzweilig und interessant präsentierte.

Wenn ihr auf das Bild klickt, kommt ihr zu unserer Galerie, wo noch einige Impressionen zu finden sind.

 


Treffen unserer Ehrenamtlichen zur Stadtführung 04.06.2019

 

Am heutigen Montag trafen sich unsere Ehrenamtlichen zur Stadtführung durch Leisnig.

Begleitet wurden sie dabei durch den "Nachtwächter" Herr Simon, der die Tour leitete.

Anlass war das monatliche Treffen des Ehrenamtes mit unserer Koordinatoren Frau Andrä.

In unserer Galerie haben wir noch einige Bilder zu diesem schönen und so interessanten Nachmittag online gestellt.

 

 

 

 

Zur Bildergalerie aufs Foto klicken


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Große Feier zum 1. Geburtstag vom Hospiz Lebenszeit 24.05.2019 

Am heutigen Freitag war es nach einem guten Jahr Hospiz am Hasenberg soweit.

Das Einjährige sollte begangen werden und so wurden vor einigen Wochen Einladungen verschickt.

Viele unserer Partner, Mitglieder unseres Vereins, Ehrenamtliche und deren Angehörige und natürlich das gesamte Team unseres Hospizes waren geladen.

Den Einstieg in diesen schönen Nachmittag machten MixUp, eine Band aus dem Muldental, die uns mit ihrem mehrstimmigen Gesang begeisterten. Im Anschluss eröffnete Eiko Weber, der Geschäftsführer des Hauses, die Veranstaltung mit einem kurzen Abriß der vergangenen Zeit, bevor er an unsere Kolleginnen und Kollegen vom Hospiz selbst das Wort übergab.

Diese wiederum bewegten uns mit berührenden Momenten aus dem letzten Jahr, mit Menschen, die sie begleitet haben und von denen sie bis heute  sprechen. Auch unsere Pflegedienstleiterin Alexandra Lohse, unsere Ehrenamtskoordinatorin des Hospizes Heike Andrä, unsere Sozialarbeiterin Susann Thoma und Kollegen des Ehrenamtes wandten sich mit  berührenden Worten an unsere Besucher.

Im Anschluss daran konnten sich unsere Gäste am Kuchenbasar verköstigen,  der Gulaschkanone einen Besuch abstatten und dabei entspannter Jazzmusik aus Dresden lauschen.

Wir danken allen Besuchern und Mitwirkenden für die schönen gemeinsamen Stunden.


Einladung zum Offenen Abend im Hospiz Lebenszeit 17.05.2019 

Am Sonnabend, den 15.06. 2019 laden wir herzlich zum Offenen Abend in unser Hospiz Lebenszeit ein.

Thema wird Empathie in der Begleitung sterbender Menschen sein.

Wir sind froh, dass wir als Referentin Frau Katrin Schäffer gewinnen konnten.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

 


Lebenszeit e.V. informiert auf dem Colditzer Birkenfest über Hospiz- und Palliativarbeit und erhält Spende in Höhe von 500€  -  04.05.2019

Am heutigen Samstag und morgigen Sonntag sind wir mit unserem Informationsstand auf dem Colditzer Birkenfest vertreten. Auch hier wollen wir über die Arbeit unseres Vereins informieren und interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort stehen.

 Wann kann ein Mensch im Hospiz aufgenommen werden?

Wie kann ich euch in eurer Arbeit unterstützen?

 Diese und viele weitere Fragen können wir stets an unseren Ständen zu beantworten. Wir freuen uns über einen Besuch.

 Nachtrag 05.05.2019

Als gestern die Veranstalter des Birkenfestes auf uns zu kamen, staunten wir nicht schlecht.

Leider musste das Feuerwerk aus organisatorischen Gründen ausfallen, sodass die Verantwortlichen sich dazu entschlossen, die dafür veranschlagte Summe in Höhe von 500 € an unseren Verein zu spenden.

Dafür bedanken wir uns auch auf diesem Weg nochmal recht herzlich.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Lebenszeit e.V.  mit einem Stand auf dem Leisniger Blütenfest 27.04.2019

Am heutigen Wochenende findet in Leisnig erneut das Blütenfest statt.

Das nehmen wir vom Lebenszeit e.V. zum Anlass, um mit einem Stand über unsere Arbeit zu informieren und Spenden für unser Hospiz zu sammeln.

Unterstützt werden diese Jahr durch die Harthaer Niederlassung der BluBäu Großhandels GmbH, die uns mit Blumen und Kräutern von Hugominze bis zur historischen Tomatenpflanze versorgt hat.  

Dazu hat unsere Bastelgruppe wieder fleißig gewerkelt. Die Ergebnisse können direkt am Stand oder in der Bildergalerie bestaunt werden.

Wir freuen uns über einen Besuch.


Lebenszeit e.V. erhält 1000€ aus der Charlotte-Weiß-Stiftung 12.04.2019

Heute wäre die Leisnigerin Charlotte Weiß 115 Jahre alt geworden.Sie hat noch zu Lebzeiten verfügt, dass ihr Nachlass einer Stiftung zukommt, aus deren Zinsen jedes Jahr gemeinnützige Gruppen und Vereine aus Leisnig unterstützt werden. Deshalb freuen wir uns, dass auch wir heute 1000€ aus der Charlotte-Weiß-Stiftung erhalten haben.


Lebenszeit e.V. und Hospiz Lebenszeit etablieren einen Ambulanten Hospizdienst

Nach Wochen der Vorbereitungen und intensiven Gesprächen zwischen unserem Verein und dem Hospiz Lebenszeit haben wir uns entschlossen, die Region Leisnig mit einem eigenen Ambulanten Hospizdienst zu betreuen. Grund für diese Entscheidung ist die regionale Versorgungslücke und der Anspruch, bei uns in Leisnig alle Kompetenzen zu bündeln und sowohl stationär, wie auch ambulant schwer kranke und sterbende Menschen zu versorgen. Ziel des neuen Angebotes ist es, Patienten in ihrer letzten Lebensphase und deren Angehörige persönlich zu begleiten. Dabei wollen wir unterstützen, ein Netzwerk aus Ärzten, Pflegediensten und ggf. SAPV aufzubauen, um so sicherzustellen, dass dem Wunsch unserer Patienten nach dem Sterben zuhause entsprochen werden kann.

Sollten Sie Fragen zu unserem Ambulanten Hospizdienst Lebenszeit haben, wenden Sie sich per E-Mail oder Telefon an uns.

Telefon: 034321/688255  E-Mail: Info@lebenszeit-ev.de


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

1. Jahrestag im Hospiz Lebenszeit 01.04.2019

Heute vor einem Jahr war es soweit.

Mit einem großen Fest eröffneten wir unser Hospiz Lebenszeit am Hasenberg in Leisnig. 

Jetzt blicken wir zurück auf 365 Tage Hospiz in der Region und sind froh und dankbar.

Für weitere Impressionen von unserem ersten Geburtstag besucht einfach unsere  Facebook Seite

Auf diesem Weg sagen wir Danke an Alle, die uns bis hierher begleitet haben und weiter begleiten werden.

Euer Team vom Hospiz Lebenszeit und Lebenszeit e.V.

 

 


Mitgliederversammlung am 12.03.19

Am gestrigen Dienstag fand unsere 1. Mitgliederversammlung 2019 statt.

Neben einigen organisatorischen Dingen bekamen alle Anwesenden einen kurzen Kassenbericht aus dem Jahr 2018 vorgelegt.

Im Anschluss stellte der Geschäftsführer des Hospizes, Eiko Weber, die aktuelle Entwicklung des Spendenaufkommens dar und untermauerte damit, wie wichtig es ist, dass wir als Verein weiter aktiv Spenden sammeln. Denn bisher werden lediglich 95% der monatlichen Gesamtkosten des Hospizes durch die Kostenträger übernommen. 5% müssen durch Spenden beigetragen werden. Da wir als Lebenszeit e.V. weiter wachsen und immer neue Ideen haben, um die Hospiz- und Palliativarbeit in der Region zu stärken, wurde bereits Anfang des Jahres darüber beraten, ob wir uns räumlich vergrößern. Gestern bekamen die Mitglieder diesbezüglich ein erstes Update. Zum Aktuellen Stand sind wir noch bis Ende des Jahres im jetzigen Beratungsraum in der Chemnitzer Straße in Leisnig anzutreffen, hoffen aber, dass wir ab 01.01.2020 neue Räume beziehen können um dort Hospizbegleiterkurse und Anderes anbieten zu können.

Abschliessend beratschlagten wir noch über kommende Veranstaltungen, an denen wir mit einem Informationsstand präsent seien wollen.

Dafür braucht es immer Ehrenamtliche die bereit sind, den Interessierten mit Rede und Antwort zur Verfügung zu stehen.

Anbei kommende Termine:

Blütenfest in Leisnig 26. – 28.April 2019

Birkenfest in Colditz 3.-5. Mai 2019

Altstadtfest 23.-25. August 2019


Hospizbegleiter besuchen Helios Klinik Leisnig 05.01.2019

Im Rahmen des Hospizbegleiterkurses trafen sich unsere zertifizierten Hospizbegleiter im Dezember mit der Pflegedirektorin des Helios Klinikums Leisnig, Uta Reichel. Der Termin sollte in erster Linie dem Erfahrungsaus-

tausch in gemütlicher Runde dienen. Uta Reichel, die selbst als Trauerbegleiterin aktiv ist, beleuchtete dabei den Umgang mit Tod und Sterben im Klinikalltag. Im Anschluss daran führte sie die Besucher durch die Räume der Klinik und erläuterte nochmal das Konzept des Trauerkaffees, das seit Jahren hieretabliert ist.

Wir bedanken uns auch auf diesem Weg nochmal für die Möglichkeit eines Besuches. 


2.Stellvertreterin Ute Bull - 1.Stellvertreter Patrick Prestin
2.Stellvertreterin Ute Bull - 1.Stellvertreter Patrick Prestin

Mitgliederversammlung  und Offener Abend 22.11.2018

 

Zur letzten Versammlung der Vereinsmitglieder trafen sich gestern 35 Mitglieder im Stadtgut Leisnig.

Auf der Tagesordnung standen neben der Anpassung der Vereinssatzung und der Änderung des Namenszusatzes unseres Vereins auch die Neuwahl zweier Vorstände. Unsere bisherigen Vorstandsmitglieder Rita Reißmann und Dietrich Fischer traten aus persönlichen Gründen zurück, sodass eine Neuwahl des Vorstandes notwendig wurde.

Die Wahl fiel dabei auf Ute Bull, die zukünftig als 2. Stellvertreterin im Vorstand aktiv sein wird und Patrick Prestin, der die Rolle des 1. Stellvertreters einnimmt. Hiermit möchten wir uns nach persönlichen Danksagungen an Rita und Dietrich auch nochmals auf diesem Weg bedanken.Ihr habt eine tolle Arbeit geleistet!

Direkt im Anschluss an die Mitgliedersammlung fand ein offener Abend statt.

Rückblickend auf die ersten 6 Monate Hopsiz Lebenszeit begeisterten uns Susann Thoma (Sozialarbeiterin)  und Eiko Weber  (Geschäftsführer) vom Hospiz mit einem Abriss der vergangenen Zeit. Neben Zahlen und Bildern vermittelten sie uns einen Eindruck der täglichen Arbeit im Hospiz .

Ob Hochzeitstage auf der Terrasse, oder Ausflüge an die Talsperre Kriebstein, das Team  machte mit viel Herz einiges möglich um den Gästen im Hospiz Freude zu bereiten.

Hospiz bedeutet aber neben tollen Ausflügen und Feierlichkeiten immer auch “Gehen müssen“. Dazu hat sich das Team Gedanken gemacht und ein Abschiedsritual geformt, was nun einmal im Monat stattfindet. Zu diesem Ritual werden Steine bemalt, die dann einen Platz im Fluss der Erinnerung finden. Im Anschluss daran ist stets Zeit für eine Tasse Kaffee und ein paar persönliche Worte. Susann und Eiko betonten nochmals, dass all diese Dinge ohne das fleißige und hochengagierte Team des Hospizes, dass keine Überstunden für schöne Momente mit Gästen scheut und alle ehrenamtlichen Helfer und Spenden nicht möglich wären. Ohne all diese Menschen wäre der tägliche Betreib auf dem Hasenberg kaum aufrecht zu erhalten und notwendige Utensilien wir Gartenmöbel oder Sonnenschirme nicht finanzierbar.

Auch auf diesem Weg nochmal ein herzliches Dankeschön an Susann und Eiko für die eindrucksvollen Einblicke ins Hospiz Lebenszeit.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Zertifikate für die ersten ehrenamtlichen Hospizbegleiter 19.12.2018

25 ehrenamtliche Hospizbegleiter konnten gestern ihre Zertifikate in Empfang nehmen. Wir freuen uns mit Ihnen über den erfolgreichen Verlauf des Kurses und das wir jetzt weiter tatkräftige Unterstützung im Hospiz und Verein haben. Wer Interesse an unserer Arbeit hat oder an dem nächsten Kurs teilnehmen möchte, kann sich gerne an uns wenden.

 


Spendengala Geldübergabe 20.12.2018

Besten Dank die Organisatoren, Besuchern und Sponsoren der  Spendengala 2018.

 

 


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

5. Lebenszeit Spendenlauf 01.09.2018

Am Samstag dem 01.09.2018 ging bei bestem Lauf- und Walking-Wetter der 5. Lebenszeit Spendenlauf am Sportplatz an der Linde über die Runden. Organsiert wurde dieser wieder von Jule Flohr und Karin Finger in Verbindung mit dem Solemed Fitnessstudio und weiteren ehrenamlichen Helfern.  Etwa 300 Läufer, Walker, Spaziergänger , Kinder, Eltern mit Kinderwagen usw. schafften in den 4 Stunden etwa 5000 Runden. Mitglieder vom Lebenszeit e.V. und die Mitarbeiter vom Hospiz Leisnig inkl. Geschäftsführer Herrn Weber und Palliativarzt Herr Dr. Fischer waren sehr zahlreich unterwegs. Von einem unserer Hauptsponsoren, die sich jedes Jahr zum Spendenlauf einfinden, drehten wieder viele Mitarbeiter ihre Runden.  Begleitet und motiviert wurden alle  durch die Moderation  von Jörn Hänsel. Durch die musikalische Begleitung von Herrn Hans-Hermann Schleußner lief es sich gleich doppelt so gut. Für jedes Kind gab es eine leckere Plinse im Anschluss, wer wollte konnte auch sich schminken lassen. Der Spendenlauf war für den Vereine eine gelungen Veranstaltung, welch aber noch Potenzial zur Steigerung hat. Vielleicht ist es möglich für 2019 noch mehr Leisniger und Gäste zu begeistern, um den Spprtplatz zu umrunden. Großen Dank allen großen und kleinen Sponsoren, sowie allen Helfern vor und hinter den Kulissen.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Leisniger Altstadtfest 24. - 16.08.2018

Am Wochenende des 24.-26.08.2018 haben wir unseren Verein sehr erfolgreich auf dem Leisniger Altstadtfest präsentiert. An unserem Stand konnte man sich über die Arbeit des Vereines informieren. Nebenher gab es noch allerlei Gebasteltes, Gestricktes, selbstgemachte Marmelade und vieles mehr zu erwerben. Des Weiteren konnten sich die Kinder schminken lassen oder auch hübsche Stirnbänder und Wollpüppchen basteln. Wer mochte, konnte auch seine künstlerische Ader freien Lauf lassen.  Bei historischen Spielen (Hufeisen werfen, Mensch Ärgere dich nicht, Nüsse knacken, Nägel einschlagen und Holzscheiben schieben) gab es so manchen kleinen Wettstreit zwischen Eltern und Kindern. Was allen sichtlich Spaß bereitete. Wer wollte, konnte sich in eine längst vergangene Zeit zurückversetzen lassen und in wunderschöne Gewänder schlüpfen. Zur Erinnerung gab es natürlich ein Foto. Am Sonntag wurden noch leckere, von Mitgliedern des Vereines gebackene Kuchen auf dem Kuchenbasar in der Bibliothek verkauft. Ein rundum gelungener Auftritt unseres Vereines. Ein großes Dankeschön allen Helfern, vor und hinter den Kulissen.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Feierlich Eröffnung des Hospiz Gartens 16.06.2018

Bei wunderschönem Sommerwetter versammelten sich Vereinsmitglieder, Hospiz Mitarbeiter , Freunde und Gäste am Hospiz. Zuerst fand unsere außerordentliche Vereinsversammlung statt. Darin wurde die bisherige Arbeit seit der Eröffnung des Hospizes ausgewertet. Die weiteren Aufgaben der Arbeitsgruppen wurden besprochen. Des Weiteren werfen schon der DMI Cup am 23.06.2018 und die Spielstraße beim Altstadtfest 25. und 26.08.2018 ihren Schatten voraus. Danach ging es in den offiziellen Teil der Eröffnung des Hospiz Gartens über. Eingeleitet wurde diese mit einer wundervollen Rede von Herrn  Dietrich Fischer. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Chor, der aus Mitarbeitern besteht. Hospiz Geschäftsführer Eiko Weber zerschnitt zu guter Letzt das Eröffnungsband und alle Gäste strömten in den Park . In den Fluss der Erinnerung wurden die ersten Steine der verstorbenen Gäste aus dem Hospiz, von Mitarbeitern und Angehörigen gelegt.  Bei Bratwurst und gekühlten Getränken ließen wir den Abend mit interessanten Gesprächen ausklingen.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Letzer großer Arbeitseinsatz im Garten 02.06.2018

Am Samstag dem 02.06.18 trafen sich 6 Vereinsmitglieder zum letzten großen Arbeitseinsatz im Garten vor der Eröffnung. Die Wege und Flächen wurden mit rotem Kies verschönert. Am Ende wurde noch der Flußlauf das erste mal geflutet.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Viele fleißige kleine und große Gärtner 21.04.2018

Am Samstag dem 21.04.2018 waren alle Mitglieder, Freunde und andere Helfer zum großen Garteneinsatz auf das Hospiz Gelände eingeladen. Ca. 20 kleine und große „Gärtner“ waren dem Aufruf gefolgt. Bei schönsten Frühlingswetter ging es um 9:00 Uhr los. Im unteren Bereich zwischen den beiden Gartenlauben wurde ein kleiner Kräutergarten angelegt. Es wurden Zwiebeln gesteckt , Petersilie, Dill und Basilikum gespäht. Im oberen Bereich der Terrasse wurden die vielen geschenkten Pflanzen vom Eröffnungstag dekorativ in die Erde gebracht. Der Hang um das Hospiz wurde mit Flies und Rindenmulch abgedeckt. Des Weiteren wurden vielerlei gespendete Pflanzen auf dem Gelände verteilt.  Großen Dank Helfern an diesem Tag, es wurde ein großes Stück der Umgestaltung an diesem Tag geschafft. In naher Zukunft wird es Bestimmt nochmals so einen Arbeitseinsatz geben.


Scheckübergabe 20.04.2018

 Heute wurde uns ein Scheck in Höhe von 420, 00 Euro überreicht. Die Kammeraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Colditz haben für uns gegrillt und Würsten verkauft. Wir haben unser Haus gezeigt und über die Hospizbewegung im ländlichen Raum gesprochen. Gerne möchte uns die Feuerwehr auch weiter unterstützen, vielleicht auch mal bei einem Arbeitseinsatz.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Berichte aus Presse und TV zur Eröffnung 26.03.2018

In der regionalen Presse wurde umfangreich über die Hospizeröffnung berichtet. Bericht über die Eröffnung erschien im Döbelner Anzeiger und der Döbelner Allgemeinen Zeitung.

Ein kurzer Beitrag wurde im Sachsenspiegel ausgestrahlt.

Es gab Lob und Annerkennung von allen Seiten.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Unser großer Tag – ein super Erfolg 24.03.2018

Am Samstag 24.03. fand die Eröffnung des Hospiz Leisnig statt. Am Morgen fand der Empfang für die geladenen Gäste statt. Es wurden Dankesreden gehalten mit musikalischer Umrahmung. Das Team des Hospiz Leisnig wurde vorgestellt. Mit einem Glas Sekt wurde auf das  bisher Vollbrachte und auf das Zukünftige angestoßen. Mit bunten Luftballons endete der festliche Teil der Eröffnung. Die zukünftigen Mitarbeiter führten die Gäste durch die Räumlichkeiten und beantworten dabei die eine oder andere Frage. 

Am Nachmittag öffnete das Hospiz die Türen für alle interessierten Bürger. Wir waren von dem Ansturm überwältigt. Es bildeten sich lange Schlangen am Treffpunkt der Führungen. Bei Kaffee und Kuchen liesen sich viele Gespräche führen. Die Kinder konnten sich am Basteltisch oder beim Kinderschminken die Zeit vertreiben. Am Ende des Tages nahm sich das gesamte Team die Zeit, um ein positives Resümee zu ziehen.

Die Spendenboxen wurden an diesem Tag kräftig gefüllt. Großen Dank gilt allen Sponsoren, Unterstützern und Helfern, die für ein Gutes gelingen des Projektes Hospiz Leisnig beigetragen haben.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Der Außenbereich nimmt Gestalt an 18.03.2018

Der Innenbereich des Hospiz ist komplett fertiggestellt. Jetzt geht es an den Außenbreich.

Hier sind einige Bilder von der Umgestaltung und ein wunderschöner Blick in den Sommer.

 


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Unser Hospiz ist startklar 15.03.2018

Diese Woche ist fast die komplette Inneneinrichtung geliefert worden. Die Bilder hängen an den Decken  und die Betten stehen in den Zimmern. Danach wurde alles von vielen fleißigen Händen  geputzt. Nun ist es fast nur noch eine Woche bis zur Eröffnung. Alle fiebern diesem Tag entgegen.

 


AOK Verhandlung erfolgreich abgeschlossen 15.03.2018

Liebe  Mitglieder,

 

Wieder wurde ein großes Ziel erreicht. Wir haben gestern eine sehr gute Verhandlung mit der AOK  und den Kassenvertretern der gesetzlichen Krankenkassen geführt. Alle waren angetan von dem großen und hellen Haus, die Lage und die tolles Details wie den Deckenbildern. Lobend und Anerkennend wurde bemerkt, was für eine große Aufgabe der Verein und seine Mitglieder und Freunde  und Spender erreicht haben.   


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Viele fleißige Hände läuten Endspurt ein 05.03.2018

Am Samstag dem 03.03.2018 läuteten 15 Vereinsmitglieder den Endspurt zur Hospizeröffnung ein. Viele fleißige Hände säuberten die Bäder, wischten Fußböden und putzen wie die Teufel – bis alles in Glanz erstrahlte. Die männliche Handwerker Einheit baute derweilen Möbel zusammen, hängte Bad Möbel auf und bohrte und schraubte in allen Ecken. Diese Woche werden die Arbeitseinsätze der Mitglieder weitergehen. Ganz großen Dank an alle fleißigen Helfer.

 


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

 Winterfeuer – ein voller Erfolg 03.02.18

Am Samstag dem 03.02.2018 trafen sich die Vereinsmitglieder, Handwerker, Geschäftsleute , Geschäftsführer Herr Weber und interessierte Bürger zum Winterfeuer am Hospiz. Wir waren vom Zuspruch der über 100 Besucher überwältigt, betonte Vereinsvorsitzende Diana Fischer. Es konnten die riesigen Fortschritte bezüglich des Innenausbaus bestaunt werden. Vom Bauherren Frank Lohse und seiner Frau Alexandra gab es so manche Frage beantwortet. Es gab viel Lob und Anerkennung über das bisher Geschaffte. Für den kleinen Hunger hielten die fleißigen Helfer Punsch ,Glühwein und Roster parat. Es war eine zauberhafte Stimmung am loderndem Lagerfeuer. So konnte wer wollte, gleich seinen Weihnachtsbaum entsorgen.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Hospizbegehung und Vorbereitung Eröffnungstag 30.12.2017

Am 30.12.2017 trafen sich der Vorstand vom Lebenszeit e.V., die Mitglieder der Hospiz Eröffnungsgruppe zusammen mit dem Geschäftsführer der Hospiz gGmbH Eiko Weber und dem Bauherren Herrn Frank Lohse auf der Hospiz Baustelle am Hasenberg. Gemeinsam wurde sich ein Bild über den Baufortschritt bei einem gemeinsamen Rundgang gemacht. Es wurden sich die Gegebenheiten für den Eröffnungstag angeschaut und besprochen.

 


Wöchentliches Treffen der Arbeitsgruppe Hospiz 19.12.2017

Freitagnachmittag im Vereinsraum – die Arbeitsgruppe Hospiz trifft sich zur Besprechung, was liegt an damit es am 1.April mit dem Hospiz losgehen kann.

Alexandra Lohse (zukünftige PDL), Eiko Weber( Geschäftsführer), Ulf-Dietrich Fischer( Palliativarzt), Susann Thoma (Palliativschwester) und Diana Fischer(Vorsitz Lebenszeit) v.l.

 


Scheckübergabe von Envia M und Mitgas am 13.12.2017

Am 13.12.17 erhielten wir einen Scheck von Envia M und Mitgas in Höhe von 1000,00€. Bei der Übergbae waren anwesend Bürgermeister Tobias, Goth; Vereinsvorsitzende Diana Fischer; Jürgen Lojewski. Kommunalbetreuer für Mittelsachsen Envia M, Investor Frank Lohse (v.l.).

 


Leisniger Weihnachtsmarkt 8.-10.12 2017

Unser Verein Lebenszeit e.V. war vom 8.-10.12.17 das erste Mal mit einem eigenen Stand auf dem Leisniger Weihnachtsmarkt vertreten. Der Stand wurde in wechselnder Besetzung von unseren Vereinsmitgliedern betreut.  Zum Kauf wurden die zahlreichen Basteielen unserer Vereinsmitglieder , Freunde und Bekannten angeboten. Dabei kamen wir mit zahlreichen interessierten Besuchern über die Hospizarbeit ins Gespräch. Dadurch wurde die Spendenkasse ordentlich gefüllt. Hiermit geht ein großes Dankeschön an alle Helfer und     

                                                                      Unterstützer, die zum Gelingen beigetragen haben.           


Mitgliederversammlung 09.11.2017

Zur Mitgliederversammlung am 09.11.2017 waren 20 Mitglieder anwesend. Es wurde unsere Vereinsatzung angepasst. Des Weiteren stand die Wahl von neuen Vorstandsmitgliedern auf der Agende. Als neuer Kassenwart wurde Christel Schumann und als 1.Stellvertreter Rita Reißmann gewählt. Es wurden erste Arbeitskreise zum Thema Spenden und Eröffnung des Hospizes gegründet.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Richtfest und Arbeitseinsatz 15.10.2017

Hier ein kleiner Einblick vom Richtfest sowie dem Arbeitseinsatz auf dem Gelände des Hospizes. Einige Besucher kamen und staunten.

 

Viele kleine Schritte werden zum großen Ganzen

 

 


Innenausstattung zusammengestellt 07.08.2017

Sommerlicher Innenausstattungstermin bei der Firma Laue in Eberswalde – Nach dem wir unser Wünsche vor ab mitgeteilt haben, waren wir heute zur Auswahl der Farben, Stoffe und Modelle in die Firma eingeladen. Hier haben wir auch erfahren wie alles hergestellt wird und welchen Sinn die unterschiedlichen Verfahren haben – Bei all den vielen Angeboten haben wir tolle Sachen nicht nur farblich sondern auch funktionell zusammengestellt – die Schwestern sollen doch auch entlastet werden – für Sie ein kleiner bildlicher Eindruck – hier sehen Sie auch, wofür wir die Spendengelder benutzen. Gern können Sie uns mit Ihrer Zuwendung unterstützen. Herzlichen Dank an die Firma Laue für die sensationellen Beratung und den sehr interessanten Einblick in die Produktion.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Spatenstich - viele Besucher kamen 10.05.2017

Unser erster Spatenstich war sensationell. Die vielen Besucher die einfach spontan kamen und interessiert daran waren was hier entstehen soll haben uns schon zum staunen gebracht. Von unserer Patentante Frau V. Bellmann über den Katholischen Pfarrer Andreas Jaster, der Vereinschefin Diana Fischer, der Baufirma Janasek , der Volksbank Mittelsachsen, den beiden Spendenlaufinitiatorinnen Juliane und Karin, dem Wirtschaftsprüfer, vielen Vereinsmitgliedern zu all den guten Menschen die sich mit uns freuen. Natürlich brach dann nach der Eröffnungsrede der Spaten vom Geschäftsführer-Ich gehe eben mit viel Energie an die Arbeit – Die Besucher sollten auch etwas mitnehmen und etwas da lassen-dafür haben wir eine Zeichenwand aufgestellt mit dem Satz von Candy Chang zum vervollständigen „Bevor ich sterbe will ich…..“ – da ist schon was zusammengekommen – Einmal im Monat soll es nun BAUSTELLENGESPRÄCHE geben – wer Lust hat komm dann einfach vorbei. Viel Spass bei den auch mal lustigen Bildern von unserem Ersten Spatenstich.


 Schüler unterstützen den Hospizbau 06.04.2017

Dank an die sehr interessierten Heimerer Schüler der Altenpflegeklasse,  für die Fragen, für das Zuhören, für die eigene Kreativität und natürlich auch für die Bereitschaft zu helfen.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Bauplatzeröffnung – Spatenstich im April 21.02.2017

Heute war „Bauplatzeröffnung“ für unseren Hospizbau. Nun weist unser Spannbanner am Tor darauf hin. Schweres Gerät ist im Einsatz um die Bäume zu fällen. An diesem Platz wird dann das Hospiz stehen und rundherum ein schöner Park angelegt.Die Presse wird (morgen) davon berichten. Bitte helfen Sie uns in dem Sie spenden – ganz gleich wie hoch der Betrag ist er kommt definitiv zu 100% den Kranken zu Gute. Gestern durften wir hinter die Kulissen des Advena Hospizes (Hospizium) in Leipzig schauen-danke für diese wunderbare freundliche Aufnahme und das ehrliche Gespräch. Uns hat es sehr gut getan – Nun bauen wir auch und gehen diesen schönen Weg um Menschen in schwerer Zeit Heimat zu sein.


Interview mit Kirchenzeitung 17.02.2017

Letzte Woche gaben Frank Lohse und Mathias Kretschmer ein Interview zu unserem Hospizbau in Leisnig – jetzt ist es nun frisch gedruckt und für alle lesbar – wir freuen uns sehr auch auf finanzielle Unterstützung. Herzlichen Dank an die Redaktion der Katholischen Kirchenzeitung – Viel Freude beim lesen.

 

 

 

 


Danke für die Spenden 22.12.2016

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen unseren Spendern die anderen Menschen eine schöne lebenswerte letzte Lebenszeit bescheren möchten. Jeder kann uns helfen auch in dem er von uns erzählt – die Berichte teilt oder weiterleitet. Somit wünschen wir auch allen ein schöne Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr.

 


Neuer Vorstand und Hospizbau 05.12.2016

Am Mittwochabend konnten die Mitglieder des Lebenszeit e.V. Geschichte schreiben. Es wurde nicht nur der Vorstand neu gewählt sondern auch der Gründung der Hospiz Lebenszeit gGmbH zugestimmt und der künftige Geschäftsführer bestellt. Auf beide Formen kommt nun der Hospizbau mit großen Schritten und viel Freude zu. Im neuen Vorstand sind vertreten/Bilder auf Chronik:

Vorsitzende: Frau Diana Fischer ; 1. stellv. Vorsitzender: Mathias Kretschmer ; 2. stellv. Vorsitzender: Dietrich Fischer Beisitzer: Bernadette Kretschmer ; Silva Dietze Zum Geschäftsführer der neuen Hospiz Lebenszeit gGmbH wurde Mathias Kretschmer gewählt.

Es ist so schön zu erleben wie ein Ziel langsam und bedacht erreicht wird an dem so intensiv für schwerstkranke Menschen zwischen den drei Großstädten ehrenamtlich gearbeitet wird. In den letzten vier Jahren Vereinsarbeit wurden die Grundsteine gelegt. Ein Netzwerk aufgebaut, der Beratungsraum eröffnet, Öffentlichkeitsarbeit betrieben, das SAPV etabliert und der Hospizbau auf vielen Gesprächsebenen voran und nun zur Umsetzung gebracht. Wir sind ein starkes Team, welches sich in vielerlei Hinsicht auch fachlich großen Respekt über die Landkreisgrenzen erarbeitet hat.Letzten Mittwochvormittag erkundigte sich der Vizepräsident des Sächsischen Landtages Herr Horst Wehner über die Arbeit des Vereins und das Voranschreiten des Baues. Sichtbar wird unser Tun auch in Form von Spendendosen die man in Leisnigs Geschäften finden kann aber bald auch mit dem Baubeginn auf dem Hasenberg. Noch im Dezember wird das Gelände beräumt und dann das Gelände auf den Baustart nach dem Winter vorbereitet. Herzlichen Dank an alle Unterstützer.


Luthers Apfelbaum 31.10.2016

Am Reformationstag war rund um die evangelische Kirche in Leisnig „Der Luther los“. Unter den Worten des Reformators “ Wenn morgen die Welt untergeht, dann pflanz ich heute noch einen Apfelbaum“ beteiligten wir uns am Luthertag. Die Reformationsbrötchen die wir anboten gingen weg wie warme Semmeln und der Erlös ist für den Hospizbau in Leisnig bestimmt. Der Apfelbaum hat ein Winterquartier bekommen und soll dann im Garten des Hopizes groß und stark werden, mit uns Hoffnung tragen sowie reiche Ernte bringen. Auch das zum Begegnungstag begonnene Hospiz aus Stoff nimmt schon Gestalt an. Gern können Sie zum nächsten „Offenen Abend“ am 17.11. 2016 ab 19:30 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte Leisnig mit der Autorin Sylvia Eggert mit uns weitergestalten und dem Hospizbau mit unterstützen, damit es am 1. März 2017 losgehen kann.Spenden sammeln und brauchen wir immer.


Zur Bildergalerie aufs Foto klicken
Zur Bildergalerie aufs Foto klicken

Investor für unser Hospiz Lebenszeit stellt sich vor 30.08.2016

Während der nicht öffentlichen Mitgliederversammlung des Lebenszeit e.V. gestern Abend folgten die Mitglieder dem Vorschlag des Vorstandes aus wirtschaftlichen Gründen eine GmbH zum Betrieb des künftigen Hospizes zu gründen. Die Gemeinnützigkeit soll dann dafür beantragt werden. Um von Anfang an wirtschaftlich auf sicheren Füßen zu stehen sind wir in guten Beratungen mit unserem Wirtschaftsprüfer sowie den zuständigen staatlichen Stellen und dem Landesverband für Hospizarbeit und Palliativmedizin Sachsen e.V..

Unter den Mitgliedern befand sich auch der Investor für den Hospizbau. Der Inhaber der Firma „Bedachungen Seidel“ Frank Lohse aus Leisnig  stellte sich und das künftige Hospiz (Bauplan) vor, legte seine Ambitionen und sein soziales Engagement dar. Wir freuen uns sehr mit ihm einen regionalen Investor zu haben der sich auch mit dem Thema selbst befasst hat, der die regionalen Besonderheiten kennt und mit dem Verein diesen wichtigen Schritt wagt. Er wird das Hospiz nach unseren Wünschen bauen. Die Geschäftsleitung wir Mathias Kretschmer innehaben und die Pflegedienstleitung wird Frau Alexandra Lohse besetzen. Diese sehr gute Mischung aus Engagement und Leitung sowie medizinischer und pflegerischer Fachkompetenz wird mit der Sicht auf die speziellen Bedürfnisse der Schwerstkranken und deren Angehörigen aber auch auf die Führung und Begleitung des Personals eine sehr wichtige Komponente sein. Alle Hausaufgaben sind gemacht und sobald die Behörden grünes Licht geben können wir starten.

Der Lebenszeit e.V. wird nun künftig auch als Gesellschafter auftreten. Seine Aufgaben die Öffentlichkeit zum Thema Palliativ-und Hospizarbeit aufzuklären, Veranstaltungen zu organisieren, Vorträge zu halten und ganz wichtig –Spenden zu sammeln –  wird er weiterhin gezielt verfolgen. Hierfür suchen wir natürlich auch engagierte Mitglieder.

Wir haben in den letzten Jahren ein gutes Netzwerk aufgebaut und erhalten somit auch schnell wichtige Informationen oder geben unsere Erkenntnisse gern weiter. Das ist uns eine große Hilfe die sehr wichtig ist, denn Zeit ist für uns alle, die wir voll im beruflichen Leben stehen, Familien haben und dies gern ehrenamtlich tun, ein sehr kostbares Gut. Danke an alle die helfen und mittun.


Gute Aussichten für den Hospizbau – packen wir es an 14.07.2016

Ein regionaler Investor findet den Lebenszeit e.V. so gut, dass er sich überlegt hat gemeinsam mit dem Verein das angestrebte Hospiz zu bauen. Die Bauplanung ist fertig. Der Verein hat bereits seine Konzeption sowie die Bauplanung für den Standort Leisnig an die zuständigen Stellen eingesendet und die Fördermittel auch damit beantragt. Unterstützung für dieses Vorhaben hat bereits der Landesverband für Hospizarbeit und Palliativmedizin Sachsen e.V. signalisiert. Entstehen wird ein Hospiz als Flachbau für 12 Betten. Möglicher Standort wäre „Am Hasenberg“ in Leisnig.“ Um das Hospiz wirtschaftlich sicher auf zu stellen wird der Verein eine GmbH gründen und dafür die Gemeinnützigkeit beantragen. Dann heißt es „Hospiz Lebenszeit“ gGmbH –leiten wird es Mathias Kretschmer. Bauherr ist der Investor und wir als gGmbH werden dann der Mieter sein.“ In dieser Gründungsphase befinden wir uns gerade. Damit verbunden sind sehr viele Termine, Konzepte und Entscheidungen. Der Lebenszeit e.V. bleibt als Förderverein bestehen. Er wird dann über das Ehrenamt wie gehabt beispielsweise das Hospiz unterstützen, Spenden sammeln, Ausflüge organisieren, Sterbende begleiten und Veranstaltungen vorbereiten. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der langen Liste des Ehrenamtes im Bereich der Palliativ- und Hospizarbeit. Gern können sich bei uns Menschen melden, die das Hospiz oder/und den Verein unterstützen möchten. Mit ihrer Mitgliedschaft, Bewerbung, ihren Ideen Kranken zu helfen oder mit finanzieller Art können Sie uns unterstützen in Leisnig einen Ort zu schaffen der für Menschen in ihrer letzten Lebenszeit lebenswert ist. Sie können beispielsweise eine Zimmerausstattung spenden in dem Sie dafür Eintausend Euro sammeln oder geben. EINE Patenschaft wäre ebenso möglich. Wir würden, wenn Sie es wünschen, ein Schild im oder vor dem Zimmer/Hospiz anbringen auf dem Sie als Spender zu lesen sind. Beispiele: Wir danken Familie „Mustermann“ für die Ausstattung in diesem Zimmer. / Wir danken der Firma „Mustermann“ für die Ausstattung in diesem Zimmer uä.. Spenden benötigen wir allerdings immer, denn beispielsweise 5% (ca. 20.000€ in unserem Falle-pro Jahr) von einem Hospizplatz müssen wir selbst aufbringen. Dies ist hier in der ländlichen Region ohne große Konzerne eine echte Herausforderung die es zu meistern gilt.

Um in der letzten Lebensphase Kranke begleiten zu können ist es wichtig ein Umfeld zu schaffen, welches medizinisch auf hohem Niveau ist und eine familiäre Atmosphäre ausstrahlt. Die Würde des Menschen, seine Wünsche, Bedürfnisse und Nöte stehen hier an erster Stelle. Dies zu ermöglichen ist unser Engagement in der Palliativ-und Hospizarbeit vor Ort.


Konzept für Hospizbau eingereicht 23.06.2016

In dem Konzept wird dargestellt wie wichtig hier in unserer Region die stationäre Versorgung mit einem Hospiz ist. Wir haben uns als Verein eingesetzt, dass hier ein SAPV Team die Kranken Menschen ambulant versorgen kann.Jetzt ist das Team etabliert und es ist an der Zeit weitere Versorgungsarten auf zu bauen. Das Hospiz und die Sterbebegleitung sollen weitere Bausteine in der wichtigen Palliativ- und Hospizarbeit in dieser Region zwischen den Großstädten werden.


Lob von höchster Stelle 19.03.2016

Frau Staatsministerin für Gesundheit und Soziales Barbara Klepsch kann zwar nicht zum Spendenlauf kommen, erkennt aber unser besonderes Engagement hochachtungsvoll an. Vielleicht sehen wir uns zu einem späteren Termin. Dieses Lob gilt natürlich auch für die Initiatoren des Spendenlaufes Frau Karin Finger und Juliane Flohr. Danke


Zertifikation unserer Sterbebegleiter 30.01.2016

Heute hatten wir eine kleine „Zertifikationsfeier“. Kaffee trinken mit unseren zwei neu und frisch ausgebildeten Sterbebegleitern die Damen Ute Reichelt und Diana Fischer. Kurs bestanden und gern gemacht. Die Inhalte der Ausbildung werden im Text des Presseartikels beschrieben. Wir bedanken uns recht herzlich für das besondere Engagement. Die sehr schönen Blumensträuße haben wir beim Blumenhaus Töpke erstanden. Sehr leckeren Kaffee, Eis und Kuchen gab es mit einer sensationell freundlichen Bedienung beim Bäcker Münch am Markt. Es berichtete der Döbelner Anzeiger und nächste Woche die Döbelner Allgemeine Zeitung zum Thema.


Zuhören ist auch mal schön 02.12.2015

Wir durften am vergangenen Donnerstag den Worten der Autorin Frau Dr. Sylvia Eggert lauschen. Sehr spannend für alle brachte sie Märchenhaftes und Kriminelles zusammen. Mal nachdenklich und mal zum schmunzeln. Ein schöner Abend der gut angenommen wurde. Im Verlauf zeigten die Anwesenden auch reichlich Interesse am Vereinsleben. So soll es sein hinkommen, gesellig sein, zuhören, informieren und vielleicht mitmachen oder weitertragen.


Begegnungstag – „Wortgefunkel“ – Welthospiztag 11.09.2015

Einen erfolgreichen Begegnungstag durften wir erleben. Viele gute und sehr interessante Gespräche hat es gegeben. Sehen Sie sich auch die Bilder an. Unterstützt wurden wir dieses Mal vom Deutschen Palliativ – und Hospiz Verband. Am 10. Oktober ist der Welthospiztag und am 14. Oktober der Deutsche Hospiztag. An beiden Terminen geht es darum auf die Palliativ-und Hospizarbeit aufmerksam zu machen. Bei uns geht es am 26. November 19:30 Uhr mit dem „Offenen Abend“ sowie mit der Autorin Dr. Sylvia Eggert weiter. Sie schenkt uns einen Abend mit „Wortgefunkel“ ( www.wortgefunkel.de ) Lassen wir uns überraschen. Vorab Termin: Am 23. April 2016 ist wieder Spendenlauf für uns und gleichzeitig die Einweihung des „Sportplatzes an der Linde“ durch die Stadt.


 "Kommunikation mit Kranken“ Gesprächsabend 22.03.2015

Zu unseren zweiten „Offenen Abend“ in diesem Jahr kommt Oberarzt Dr. Stefan Müller und referiert zum Thema “ Kommunikation mit Kranken „. Wie finde ich die richtigen Worte in einer Situation die mich erstmal nicht persönlich betrifft sondern einen meiner lieb gewonnenen oder vertrauten Menschen. Wann ist es für mich als Kranken an der Zeit für Gespräche. Wohin führt uns dieser Weg in diesen speziellen Situationen. Auch nonverbal geschieht ganz viel Kommunikation. Wie Was wann angebracht und sinnvoll ist möchten wir an diesem lebendigen Gesprächsabend erfahren und uns auch selbst mitteilen.

 

 

 


Katrin Schäffer referiert zu – „Humor in der Pflege“ 14.08.2014

Zum krank lachen, gesund werden oder um die eigene Situation kurz mal zu vergessen.- Humor in der Pflege ist nicht nur für die Kranken wichtig sondern er stärkt auch das medizinische Personal um in besonderen Situationen den Krankheitsverlauf/Genesungsprozess des Patienten erträglicher zu machen, einen anderen Blick oder vielleicht neue Ressourcen zu entlocken. Die Pflegewissenschaftlerin Robinson schreibt, das Ziel sei, Humor als warmen und fürsorglichen Umgang, als „lachen mit“ und nicht als „lachen über“ wahr zu nehmen. Lachen bringt Fürsorglichkeit und Unbeschwertheit zusammen. Seit einigen Jahren hat sich ein Wandel in der Pflege ergeben: Humor wird in der professionellen Pflege zunehmend bewusster wahrgenommen, reflektiert und als Intervention angeboten. Dabei ist es wichtig, im Bewusstsein zu haben, dass Humor nicht auf gezwungen werden kann und darf. Die drei Hauptprobleme sind beispielsweise: Einsamkeit, Nutzlosigkeit und Langeweile. Humor von Seiten des Pflegepersonals schafft hier Erleichterung, weckt Neugier und ermöglicht einen Perspektivwechsel. Aus Schwächen werden neue Spielfelder für soziale Kompetenzen. Wichtig dabei sind: Wahrnehmung und Wertschätzung. In einer wissenschaftlichen Studie hat Frau Monkhouse, Mitbegründerin der Eden-„Alternative in den USA“, nachgewiesen, wie schnell Kadermitarbeiterinnen witziger, spielerischer und lockerer wurden, was die Leistungskurve ansteigen lies, und Humor war wirklich ansteckend. Die Hoffnung aller Pflegewissen-schaftler ist, dass „sich Humor in den Führungsetagen des Gesundheitswesens epidemieartig ausbreiten wird“. Und wir hoffen, uns allen den Alltag in der Pflegesituation, mit Humor etwas erträglicher zu machen – Es geht immer um den kranken Menschen, denn seine Entscheidungen prägen unser respektvolles Handeln. (Artikel: Mathias Kretschmer Lebenszeit e.V.)

So kann uns Humor etwas helfen – Wirkungsweise – lesen Sie weiter

Kommunikative Funktion

zw. Pat. und Pflegepersonal kann eine heitere Stimmung rascher Vertrauen bilden, z.B. durch Gesichtsausdruck, ein Augenzwinkern oder eine neckische Bemerkung ein heiterer Einstieg in ein Gespräch ermöglicht auch, das Terrain für spätere schwierige Fragen abzutasten und allenfalls zu ebnen.

Emotionale und kognitive Wirkung von Humor

Humor ist ein Ausdruck innerer Harmonie Harmonie entsteht, wenn man unangenehmen und beschämenden Dingen im Leben mit heiterer Gelassenheit gegenüberstehen lernt Kann Unannehmlichkeiten vermindern Humor ist ein Zeichen benigner (gutartiger) Macht, die eine gewisse Distanz zum Leben ermöglicht Humor kann Ablenkung schaffen. Führt dazu, der Krankheit und den Symptomen im Leben einen weniger prominenten Platz einzuräumen.

Physiologische Wirkungsweise

Glückshormone werden vermehrt ausgeschüttet, welche eine schmerzlindernde Wirkung haben Intensivere Atmung > Erhöhung des O2 Gehalts im Blut > verhindert Infektionen der Atemorgane und fördert den Gasaustausch im Körper.


Lebenszeit e.V. lädt zu nächstem Gesprächsabend 04.04.2014

 Loslassen, verabschieden und erinnern ?

 Wann ist es Zeit loszulassen, was verbinden wir damit und wie kann uns der Alltag helfen bei diesem Vorgang in unserem Leben. Vieles aus unserem Alltag kann in diesem Abschnitt zur Hilfe werden, dennoch müssen wir es selbst erleben. Seien es Kerzen oder Fotos, die ein bewusstes Erinnern möglich machen und dafür sorgen, dass ein Verstorbener nicht einfach aus unserem Leben verschwindet. Abschied von einem Schwerstkranken oder Toten zu nehmen, bedeutet einen Weg zu finden, dem oder der lieben Person einen Platz im eigenen Leben zu geben. Sich verabschieden bedeutet auch, weiterleben, die Balance zwischen Erinnerung und Kraft für Neues zu finden. Den Verstorbenen gehen zu lassen, ohne ihn oder sie aus dem eigenen Leben zu verdrängen. Nur wer sich erinnert, kann sich verabschieden.

Wir nehmen nicht nur in gemeinsamen Feiern Abschied, sondern jeden Tag, an dem wir mit der neuen Realität leben müssen. Gespräche, Ausflüge aber auch die eigene Einkehr helfen uns, Erinnerungen lebendig zu halten. Das Internet kann helfen, auch weit entfernte Trauernde oder Menschen mit einem ähnlichen Schicksal zusammen zu bringen.

Zu diesen aber auch zu ihren speziellen Fragen möchten wir bei unserem nächsten „Offenen Abend“ des Lebenszeit e.V. am 22. Mai mit Ihnen sprechen. Thema: „Abschied nehmen-ein gemeinsamer Weg“. Für diesen Abend konnten wir Herrn Oberarzt Stefan Müller / Klinikum Zschadrass als Referenten begeistern. Beginn ist 19:30 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte Leisnig Rosa Luxemburg Straße 6.


Was tun andere für unseren Verein“ – hier ein Gastbeitrag von Dr. Holger Rautschek 10.03.2014

Riesaer Kolpingfamilie unterstützt die Hospizarbeit im ländlichen Raum

Bereits zum 15. Mal lud die Kolpingfamilie St. Barbara Riesa die Gemeinde am ersten Fastensonntag zur Fastensuppe ein. Anstelle eines üppigen Sonntagsmahls begnügten sich die Gäste mit einer einfachen Suppe und spendeten, was das Sonntagsmahl gekostet hätte. Der Erlös von 455 € wurde in diesem Jahr dem Verein Lebenszeit e.V. aus Leisnig übergeben.

Mathias Kretschmer von Lebenszeit e.V. erläuterte wie der Verein sich dafür einsetzt, Hospizarbeit und Palliativmedizin auch im ländlichen Raum zu leisten und dass es das Ziel des Vereins ist, wohnortnah ein stationäres Hospiz einzurichten. Dabei sind jedoch noch viele Hürden zu überwinden. Wichtig ist der ganzheitliche Ansatz der Hospizarbeit, der insbesondere die Angehörigen mit einbindet und sie auch bei der Trauerarbeit unterstützt.


Würdigung des Engagements des Lebenszeit e.V. 19.11.2013

Im Oktober traf bei uns eine Terminanfrage durch Frau Nelly Weichold von der VR-Bank Mittelsachsen ein. Grund dieser Anfrage war, unseren Verein und sein Wirken näher kennen zu lernen. Die Firma TSG GmbH (ein Geschäftspartner der VR-Bank) überlege, das Weihnachtsbudget einem gemeinnützigen Zweck zukommen zu lassen. Die VR-Bank schlug daraufhin den Verein Lebenszeit vor. Es folgte ein sehr intensives, von gegenseitiger Neugier und Respekt geprägtes Gespräch zwischen Herrn Uwe Tinchert TSG GmbH, Nelly Weichold VR Bank Mittelsachsen sowie Frau Heike Andrae und Mathias Kretschmer vom Lebenszeit e.V. In diesem Gespräch konnten wir beide Unternehmen, für unsere Art Menschen zu helfen, begeistern. So konnten wir am 18. 11. 13 aus den Händen von Frau Angelika Belletti (Vorstand der VR-Bank Mittelsachsen) und Herrn Uwe Tinchert (TSG GmbH) den Spendenscheck entgegen nehmen. Wir freuen uns sehr über diese besondere Wertschätzung unseres regionalen Engagements und können nun weiterhin beispielsweise für Schwerstkranke und deren Angehörige, die besondere Situation in der sie leben, erträglich und lebenswerter mitgestalten. An dieser Stelle möchten wir auch allen privaten (besonders den Anonymen) Spendern herzlichst „Danke“ sagen.


Vortragsreihe des Lebenszeit e.V. wird im eigenen Beratungsraum fortgesetzt 06.11.2013

Der erste „Offene Abend“ im eigenen Informations- und Beratungsraum wurde sehr gut angenommen. Das Thema: „Palliativ-/ Intensivmedizin – wann ist was angezeigt“ lockte die Besucher mit vielen Fragen zu uns. Die beiden Referenten Oberarzt Dr. med. Danny Schulze aus der Heliosklinik Leisnig und der Facharzt für Allgemeinmedizin Dietrich Fischer (befindet sich in Weiterbildung zum Facharzt für Palliativmedizin) brachten das Thema sehr verständlich, übersichtlich und auf hohen fachlichen Niveau der Ausführungen herüber. Dennoch durfte der Humor nicht fehlen und so folgte dann im Anschluss eine rege Diskussion über die Ethik im Zusammenspiel der beiden medizinischen Felder. Eines ist jedoch klar hervorgegangen, wer sich mit diesen Themen befasst hat es im Falle einer ernsthaften Erkrankung leichter mit den jeweiligen behandelnden Ärzten seine ganz persönliche Therapie um zu setzen. Der Wille des Patienten steht im Vordergrund. Wie man den Willen äußern kann und sollte möchten wir im nächsten „Offenen Abend“ im November besprechen. Das Thema lautet dann „Der Wille des Patienten – Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung“.

Herzliche Einladung an alle Interessierten!


Deutscher Engagementpreis 30.06.2013

Unser Verein wurde von Frau V. Bellmann für den „Deutscher Engagementpreis“ vorgeschlagen. Nun traf das Schreiben vom Veranstalter für die Nominierung ein. Das ist ein überwältigendes Lob für unser Engagement, wenn man bedenkt wer uns nominiert hat. Denn diese Nominierung ist auch schon ein Preis – Gütesiegel – werben und vieles mehr dürfen wir auch damit. Informationen finden Sie bei www.deutscherengagementpreis.de


Offener Abend – „Trauer ist keine Krankheit“ 20.05.2013

Trauer als Rückblick auf das Gewesene, einen lieben Menschen, eine schöne Gegend, zu der Heimat. Als Wut auf Gewalt, Krankheit, Naturkatastrophen oder nicht mehr gemeinsam Erlebten in einer Beziehung oder zum eigenen Kind. Es ist der Ausdruck der Emotionen der uns dann das Weiterleben erleichtert. Diese körpereigene Strategie müssen wir wieder erkennen, verstehen und annehmen. Sie gehört zum Leben und ist eben keine Krankheit. Deshalb müssen wir mit den Trauernden reden und nicht über sie. Trauer soll man auch nicht in einen Rahmen pressen mit Zeit und Ort sondern geschehen lassen allein oder miteinander durchleben. Scheinbar haben wir in unserer schnelllebigen materiell geprägten Zeit überhaupt keine Zeit und Lust zu trauern. Es fehlt leider an Kultur und Verständnis gegenüber diesen Menschen die auf ihre ganz spezielle Art zeigen, dass ihnen etwas Liebgewonnenes fehlt.

Herzlichen Dank an Oberarzt Stefan Müller (Klinikum Zschadraß) für die vielen verschiedenen Möglichkeiten Trauer zu erleben, die Umwelt und sein eigenes Leben anders zu betrachten und für diesen sehr interessanten Abend.


Laufend Gutes tun für uns 24.04.2013

Der für uns initiierte Spendenlauf im Leisniger Stadion war sehr erfolgreich und überwältigend. Wir hatten mit soviel Zuspruch nicht gerechnet. Viele interessierten sich für unser Tun und kamen zu Gesprächen an unseren Stand während weiterhin viele Läufer ihre Spendenbahnen liefen. So werden wir beispielsweise in der Mittelschule Leisnig ein Teil des Unterrichtes zum Thema „Sterben und Tod“ sein. Dieses Thema ist auch Teil von unserem Anliegen, denn das Sterben gehört zum Leben wie die Freude, Geburt, Trauer und der Tod. Wie aber gehen wir mit dieser Lebenszeit um. Um diese Gedanken in die Gesellschaft zu tragen, zu informieren, beraten um später gezielt zu helfen, benötigen wir solche wunderbaren öffentlichen Veranstaltungen. Lebenszeit e. V. ist auch Kinderschminken, Kindergipsfiguren basteln um auch etwas zurückzugeben. Danke!!!


Spendenübergabe Benefizgala 20.12.2012

Kurz vor Weihnachten war es so weit und es erfolgte die Übergabe der Spenden, welche bei der Benefizgala zu Gunsten des Lebenszeit e.V. gesammelt wurden. Hierbei konnte durch den Organisator Hansjörg Öhmig eine Summe von 5500 Euro übergeben werden. Dies wurde durch die großzügige Spendenbereitschaft vieler regionaler Betriebe und privater Spender erreicht. Nochmal ein großes Dankeschön an dieser Stelle!!!

Wir wünschen weiterhin allen Unterstützern und Unterstützerinnen des Lebenszeitvereins ein schönes und gesundes Jahr 2013.


Gesprächsrunde und Benefizgala 13.10.2012

Am 13. 10. trafen sich vor der Benefizgala zu Gunsten des Vereins in lockerer Atmosphäre der Vorstand und Mitglieder des Lebenszeit e. V. mit Verantwortlichen von Politik und Kirche auch die Initiatoren der Gala Herr Tobias Goth Bürgermeister der Stadt Leisnig sowie Oberarzt Hansjörg Oehmig.

Am Samstag, dem 13. Oktober 2012, um 19:30 Uhr findet in der St. Matthäii Kirche zu Leisnig eine Benefizgala zu Gunsten unseres Vereines statt. Es ist die 11. Gala in Leisnig unter Leitung von Herrn Oberarzt Hansjörg Oehmig. Nach mehreren Zeitungsartikeln über unser Wirken ist er auf uns aufmerksam geworden. In Gesprächen mit dem Vorstand teilte er uns mit, dass er unser Anliegen gern unterstützen möchte und wir dieses Jahr der Empfänger der in der Gala gesammelten Spenden sein werden. Wir danken Ihm und allen an der Gala beteiligten Interpreten, Künstlern und den im Hintergrund Wirkenden sowie denen, die Ihr Geld spenden, für ihr Engagement uns zu helfen, damit wir anderen helfen können. Somit laden wir Sie recht herzlich ein die Gala zu besuchen (www.benefizgala-leisnig.de). Gern können Sie, wenn sie uns finanziell unterstützen möchten, den direkten Weg zu uns suchen.


Gründung 30.03.2012

Am 30.3.12 wurde in Leisnig von 20 Anwesenden der Wunsch geäußert den Verein „Lebenszeit -Initiative zum Bau eines stationären Hospiz“ zu gründen. Dies wurde auch durchgeführt. Der Verein erhält nach der Eintragung in das Vereinsregister den Zusatz „e.V.“ Dies ist beantragt und die Vereinsstrukturen sind arbeitsfähig. Jetzt, nach all den bürokratischen Hürden, konzentrieren wir uns auf die Umsetzung unserer Ziele.

Lebenszeit e.V.

Am Hasenberg 9 

04703 Leisnig

 

Telefon:  034321 688255

E-Mail:  info@lebenszeit-ev.de

 

Spendenkonto:

VR-Bank Mittelsachsen eG

IBAN: DE66 8606 5468 4150 0180 27

BIC: GENODEF1DL1

 

Beratungsraum:

Chemnitzer Straße 18

04703 Leisnig

Mittwochs von 10:00 - 12:00 

oder nach telefonischer Absprache