Schulungsanbieter im Rahmen niedrigschwellige Entlastungsangebote im Umfang von 40 Stunden (lt. §9 Sächs. PflUVO gem. §45a SGB XI)

 

Was sind Entlastungsleistungen?

Ein ergänzendes Angebot für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen.

Mögliche Leistungen:

- hauswirtschaftlilche Versorgung

- Übernahme von Einkäufen

 

Wer hat Anspruch?

Pflegebedürftige ab Pflegegrad 1

 

Wer erbringt diese Leistungen?

Anerkannte Betreuungs- und Entlastungsdienste, welche mit der Pflegekasse einen Vertrag abgeschlossen haben sowie die Anerkennung über den KSV nachweisen können.

 

Schulungsinhalte

- Basiswissen über Krankheits- und Behinderungsbilder

- Wahrnehmung des sozialen Umfeldes und des bestehenden Hilfe- und Unterstützungsbedarfs

- Umgang mit dem zu Betreuenden

- Erwerb von Handlungskompetenzen in Bezug auf das Einfühlen in die Erlebniswelt und im Umgang mit  Verhaltensauffälligkeiten

- Kommunikation und Gesprächsführung, 

- Selbstmanagement (unter anderem Reflexion und Austausch bzgl. der eigenen Rolle und den Erfahrungen innerhalb dieser Tätgikeiten)

- hauswirtschaftliche Inhalte und Möglichkeiten der Begleitung und Unterstützung in der Versorgung von pflegebedürftigen Menschen 

- Datenschutz, gesetzlicher Rahmen